ausdauersport

Was ist Phenibut und wie wirkt es?

Penibut ist ein Beruhigungsmittel für das zentrale Nervensystem, das in den 1960er Jahren in der Sowjetunion zur Behandlung von Angstzuständen entwickelt wurde. Heute wird das Medikament in Russland und anderen osteuropäischen Ländern immer noch zur Behandlung von Depressionen, Alkoholismus und einer Reihe anderer Beschwerden eingesetzt, von posttraumatischer Belastungsstörung bis hin zur Reisekrankheit. Obwohl viele Länder die medizinische Verwendung verboten haben, vermarkten Online-Händler es weltweit als Nahrungsergänzungsmittel, Nootropikum oder Schlafmittel.

Da Phenibut in vielen Ländern der Welt eine nicht zugelassene Substanz ist, gibt es bisher nur wenige Untersuchungen über seine Auswirkungen auf die kurz- und langfristige Gesundheit. Dies beginnt sich jedoch zu ändern. Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen sollten, wie es funktioniert, mögliche Nebenwirkungen und mehr.

Wie wirkt Penibut?

Penibut ist ein GABA (Gamma- Aminobuttersäure) Agonist. GABA dient als der primäre inhibitorische Neurotransmitter im Gehirn. Inhibitorische Neurotransmitter blockieren oder hemmen bestimmte Gehirnsignale und verringern die Aktivität in Ihrem Nervensystem. Wenn sich GABA an ein Protein in Ihrem Gehirn anlagert, das als GABA-Rezeptor bekannt ist, erzeugt es eine beruhigende oder euphorische Wirkung. Dies kann bei Gefühlen von Angst, Stress und Furcht helfen. Es kann auch helfen, Krampfanfälle zu verhindern und den Schlaf zu verbessern. Die euphorisierende Wirkung von Phenibut führt bei höheren Dosen zu einem Risiko der Abhängigkeit.

Warum ist die Verwendung auf dem Vormarsch?

Penibut ist weitgehend auf dem Vormarsch, weil es billig und leicht verfügbar ist und in ausreichend hohen Dosen zu einem beruhigenden oder “High”-Gefühl führen kann. Gleichzeitig kann es bei Schlafproblemen helfen und die mentale Leistungsfähigkeit sowie die Reaktionszeit verbessern.

Es ist außerdem nicht Teil von Standard-Drogentests. Dies hat es zu einer attraktiven Alternative zu populären Straßendrogen für Menschen gemacht, die Medikamente gegen Stress und Angst wollen, ohne einen Arzt aufzusuchen, oder es als Freizeitdroge konsumieren.

Was sind die Nebenwirkungen von Penibut?

In großen Dosen kann Penibut zu Atembeschwerden und Bewusstseinsverlust führen. Andere Nebenwirkungen können zum Beispiel Schwindel, Übelkeit, Müdigkeit, Gleichgewichtsprobleme und “Elektroschock”-Gefühle in Armen und Beinen, ähnlich wie sie auch bei Effexor auftreten können, sein.

Der regelmäßige Konsum kann außerdem auch zu Entzugserscheinungen führen.

Macht Penibut abhängig?

Obwohl die Auswirkungen von Penibut nicht umfassend untersucht wurden, deuten mehrere Fallstudien darauf hin, dass Penibut zu einer körperlichen Abhängigkeit führen kann. Wir können auch den Vergleich zu ähnlichen, gut untersuchten Medikamente ziehen, um zu verstehen, wie Penibut dazu führen kann, dass Konsumenten eine körperliche Abhängigkeit entwickeln. Beispiele für ähnliche Drogen, die an GABA-Rezeptoren binden, sind Alkohol und Benzodiazepine, die ausgiebig untersucht wurden und von denen bekannt ist, dass sie Toleranz, Abhängigkeit und klassische Entzugssymptome hervorrufen. Die Entzugssymptome können bereits eine Woche nach dem Konsum beginnen und können Symptome beinhalten wie Psychosen, Unruhe, Herzklopfen, visuelle und auditive Halluzinationen und Übelkeit und Erbrechen.

Als Nootropikum kann Penibut auch emotional süchtig machen. Ohne gesunde Bewältigungsmechanismen können Angstgefühle oder ein empfundenes Bedürfnis nach größerer Konzentration zu anderen Substanzkonsumstörungen führen, selbst wenn die körperliche Abhängigkeit von Penibut behandelt wird.

Wann kann ein Fußbad entspanend wirken?