Die Vor- und Nachteile der elektrischen Zigarette gegenüber der traditionellen Zigarette

Seit einigen Jahren hat sich die E-Zigarette in unserer Gesellschaft als Alternative zum Tabak etabliert. Fraglich ist jedoch, inwiefern sich die Schädlichkeit des Dampfens mit dem Rauchen vergleichen lässt. Im weiteren Verlauf werden die wesentlichen Inhaltsstoffe des E-Liquids und des Tabaks vorgestellt und die Möglichkeit der Verwendung von E-Zigaretten zur Bekämpfung der Nikotinabhängigkeit thematisiert.
Der Nikotingehalt der E-Liquids variiert wischen 0 bis 19,6 mg Nikotin pro Milliliter. Sie sind in jedem E-Zigaretten Shop erhältlich. Eine handelsübliche Zigarette beinhaltet vergleichsweise 0,5 bis 1,0 mg Nikotin pro Zigarette. Die Konsumenten von E-Zigaretten haben die Möglichkeit den Nikotingehalt zu verändern, während Raucher und Raucherinnen mit jeder Zigarette eine relativ konstante Menge an Nikotin aufnehmen. Im Hinblick auf diese Funktion stellt die E-Zigarette ein geeignetes Hilfsmittel zur Entwöhnung des Nikotinkonsums dar. Schließlich kann der Abhängigkeitsgrad auf dieser Weise allmählich reduziert werden.


Der Rauch von Tabak setzt sich aus etwa 4800 verschiedenen chemischen Stoffen zusammen. Von diesen Stoffen gelten etwa 250 als toxisch und 90 als karzinogen. Zu den karzinogenen Stoffen im Tabakrauch gehören beispielsweise Arsen, Cadmium, Blei und Benzol. Zu den besonders gesundheitsschädlichen Stoffen des Tabakrauchs gehört unter anderem auch Formaldehyd, welches im Dampf von E-Zigaretten kaum oder gar nicht vorzufinden sind. Allerdings ist der Dampf von E-Zigaretten nur frei von krebserregenden Nitrosaminen, solange der Hersteller des entsprechenden E-Liquids pharmazeutisches Nikotin verwendet hat. Ein wesentlicher Inhaltsstoff der E-Zigaretten ist Glycerin. Hierbei handelt es sich um einen Zuckeralkohol, welcher insbesondere als Feuchthaltemittel verwendet wird. Ein weiterer Bestandteil ist Propylenglycol. Dabei handelt essich um ein Geschmacks- und geruchloses Erdölderivat, welches in erster Linie in Diskotheken als Vernebelungsmittel verwendet wird. Laut des nationalen Instituts für Forschung und Sicherheit ist es in geringfügigen Mengen gesundheitlich unbedenklich. Letztlich wird dieser Stoff auch bei der Herstellung von Lebensmitteln und Medikamenten eingesetzt. Fortführend beinhaltet der Dampf von E-Zigaretten kein Kohlenstoffmonoxid und keinen Teer, sodass den Konsumenten von E-Zigaretten die krebserregende Wirkung dieser beiden Stoffe auf jeden Fall erspart bleiben.

E Zigarette auf dem Boden

Weitere Gründe für das Dampfen von E-Zigaretten statt dem Rauchen von Zigaretten ist der Geruch. Der Qualm von Zigaretten riecht schlicht und ergreifend unangenehm, während der Dampf von E-Zigaretten durch die verschiedenen Aromastoffe im E-Liquid deutlich besser duftet. Zudem führt der Dampf von E-Zigaretten im Gegensatz zum Tabakrauch zu keinerlei Vergilbungen auf den Zähnen und Tapeten. Das Dampfen kann im Gegensatz zum Rauchen von Tabak ein richtiges Geschmackserlebnis sein. Ein weiter Vorteil von elektronischen Zigaretten sind die verhältnismäßig geringen Kosten. Für ein paar Euro können bereits beachtliche Mengen des E-Liquids erworben werden.

Insgesamt ist festzustellen, dass der Gebrauch von E-Zigaretten weniger giftig ist als der Konsum von Tabakrauch. Selbstverständlich ist der Dampf von E-Zigaretten ebenfalls schädlich und stellt mit Sicherheit aufgrund der zahlreichen Geschmacksrichtungen wie z. B. Erdbeere, Piña Colada und Käsekuchen für Kinder und Jugendliche eine verlockende Erfahrung dar. Folglich sieht der Gesetzgeber genauso wie bei Tabakwaren keine Abgabe von E-Zigaretten oder E-Liquids an Minderjährige vor. Ein nennenswerter Nachteil der E-Zigarette ist das Aufladen des Akkus. Schließlich sind die Raucher von traditionellen Zigaretten auf keinerlei Strom, sondern lediglich ein Feuerzeug angewiesen. Trotz allem können E-Zigaretten durch die Möglichkeit der Reduzierung des Nikotingehalts im Dampf genutzt werden, um das Rauchen von Tabak zu reduzieren oder sogar aufzugeben.


Mit Facebook mehr User erreichen und erfolgreich werben

Facebook Homepage

Facebook und Co – Unverzichtbare Begleiter im Alltag

Heutzutage gehört Facebook zum Alltag vieler Leute genauso dazu wie der morgendliche Kaffee oder das Zähneputzen: Es ist ein Muss im Alltag vieler Leute geworden. Besonders junge Leute können gar nicht mehr auf die sozialen Netzwerke verzichten, ein Leben ohne diese ist unvorstellbar geworden. Doch nicht nur zum Spaß und zum Teilen der eigenen Gedanken oder Selfies ist Facebook ein wichtiges Werkzeug. Warum sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen, die eine Laufbahn als Influencer beginnen wollen, auf dieser Plattform Potential zur Entfaltung und größeren Reichweite finden, beschreibt dieser Artikel.

Wie kann Facebook meinem Unternehmen oder mir als Privatperson helfen?

Facebook ist eine Plattform, auf der heutzutage alle großen Unternehmen sowie Influencer vertreten sind. Schnell kann kostenlose Werbung betrieben werden, Bilder und Texte geteilt werden und Informationen verbreiten sich schnell. 
Wer also seinem Unternehmen eine größere Reichweite verschaffen möchte und das Internet zur Werbetreibung nutzen möchte, der sollte die Plattform Facebook auf keinen Fall vernachlässigen. 
Auch als Influencer gestaltet es sich mit der Hilfe von Facebook einfacher, eine Fanbase aufzubauen und loyale Follower zu gewinnen. Auch Bilder und Videos von anderen Plattformen wie Instagram oder Youtube können auf Facebook geteilt werden und somit wachsen auch die Anzahl der Instagram-Follower und Youtube-Abonnenten im Handumdrehen.

Wie vergrößere ich meine Reichweite auf Facebook?

Wer nun Interesse daran bekommen hat, seine Reichweite auf Facebook zu vergrößern, der wird sich an diesem Punkt die Frage stellen, wie dies auf einfachem Wege zu bewerkstelligen ist. Es bieten sich hier mehrere Methoden an, um die Reichweite der Facebook-Seite zu vergrößern. 

Eine Möglichkeit ist das Facebook Likes kaufen. Auch wenn sich das erst einmal kontraproduktiv anhören mag, schließlich sollen das Ziel ja echte Likes sein, kann eine große Anzahl an Likes der Seite beim Wachsen helfen. Posts mit mehr Likes verbreiten sich schneller und Unternehmen gewinnen dadurch an Seriosität und werden schneller ernst genommen. Wer also bereit ist, etwas in seinen Facebook-Account zu investieren, kann über die Möglichkeit des Kaufens von Likes nachdenken.

Weitere Methoden, um mehr Likes und Reichweite zu gewinnen, sind zum Einen Regelmäßigkeit sowie die Qualität der Posts. Wenn möglich sollte jeden Tag etwas gepostet werden, sodass die Seite nicht ins Vergessen gerät. Dies ist einfacher als vielleicht gedacht, denn alles was es hierfür braucht, ist ein Foto, ein Video oder auch einfach ein kurzer Text.
Auch die Qualität der Posts ist von Wichtigkeit, denn nur so bleiben potentielle Kunden oder Fans an der Facebook-Seite interessiert und kommen bald wieder zurück, um zu sehen, was es Neues gibt. Außerdem erhöht eine hervorragende Qualität die Wahrscheinlichkeit, dass Posts von Followern geteilt werden, was wiederum die Reichweite vergrößert und so zu einem exponentiellen Wachstum des Accounts führen kann.